Marlena!!!

Marlena: A Novel - Julie Buntin

German and english review
First things first: I received this book through NetGalley.

 

Das ist eins der Bücher, dass ich wirklich unglaublich toll finde und ab jetzt auch irgendwie zu meinen Favoriten gehört und das obwohl ich mit den Charakteren absolut nicht warm geworden bin.

 

Inhalt: Die fünfzehnjährige Cat ist neu in der Stadt, einsam und unglücklich - bis sie ihre Nachbarin kennenlernt, die wunderschöne und unberechenbare Marlena. Eine Freundschaft beginnt, voller Versprechungen, intensiv und gefährlich wie die Jugend selbst: erste Drinks, erste Zigaretten, erste Küsse. Marlena aber wird immer riskanter - und Cat wird ein Versprechen brechen, das sie jetzt, Jahrzehnte später, einholen wird.

Die atemberaubende Geschichte zweier Mädchen und einem Jahr im ländlichen Michigan, das die eine ihr Leben kosten wird und die andere für immer verändern.

 

Ich liebe diese Art von Geschichten. Sie sind meist frustrierend und richtig heftig. Wie sehr dein Leben beeinflusst wird, dadurch wo und wie du aufwächst, wer sich um dich kümmert oder eben nicht. Das Buch war unheimlich realistisch beschrieben und obwohl es herzzerreißend war, war es trotz allem wunderschön.

 

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich am Anfang des Buches ewig gebraucht hatte wirklich reinzufinden und dass ich mich mit den Charakteren wirklich schwer getan habe. Es wurde mit der Zeit um einiges besser und obwohl die Charaktere nicht zu meinem Lieblingscharakteren gehören, hat mich ihre Geschichte wirklich richtig sehr interessiert und hat mich auch mitfühlen lassen, wenn ihnen schlimme Dinge passiert sind und von schlimmen Dingen gab es in dem Buch ja wirklich genug.

 

Ich finde, es ist garnicht so wichtig ob man die Charaktere in dem Buch mag oder nicht, sondern geht es eher um die Geschichte die über sie erzählt wird, deswegen hat es mich garnicht so gestört ob ich sie nun mochte oder nicht.

 

***

 

This is one of the books, that I truly enjoyed and that I'm gonna count as one of my favorites, even though I never really felt the characters.

 

Summary: Everything about fifteen-year-old Cat’s new town in rural Michigan is lonely and off-kilter, until she meets her neighbor, the manic, beautiful, pill-popping Marlena. Cat, inexperienced and desperate for connection, is quickly lured into Marlena’s orbit by little more than an arched eyebrow and a shake of white-blond hair. As the two girls turn the untamed landscape of their desolate small town into a kind of playground, Cat catalogues a litany of firsts—first drink, first cigarette, first kiss—while Marlena’s habits harden and calcify. Within the year, Marlena is dead, drowned in six inches of icy water in the woods nearby. Now, decades later, when a ghost from that pivotal year surfaces unexpectedly, Cat must try to forgive herself and move on, even as the memory of Marlena keeps her tangled in the past.

 

I love this type of story. Most of the time it's really frustrating and really intense. It's insane how much your life is influenced by how and where you grow up, who takes care of you or well, doesn't. The book is so realistic and even though it's heartbreaking, it's so beautifully written.

 

To be completely honest, it took me a long time to get really into the book and I really had a hard time with the characters. It got better with time, and even though the characters will never be my favorites, their story was really interesting and made me feel really bad for them whenever something bad happens to them, and there is a lot of bad things happening.

 

I just really think, that it doesn't matter if you like the characters or not, for me, it was more about the story that was told about them, so I didn't really care that much if I loved them or not.